BergAktuell

BergAgenda

Freitag, 4.2.2022

SWIFCOB 22 «30×30» : Die neuen Biodiversitätsziele und ihre Bedeutung für die Schweiz

In der Schweiz schreitet die Planung der Ökologischen Infrastruktur voran, und als Gegenvorschlag zur Biodiversitätsinitiative soll das Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG) revidiert werden. Gleichzeitig verhandeln die Vertragsparteien des Übereinkommens über die biologische Vielfalt den neuen globalen Rahmen für die Biodiversität 2020 bis 2030, der im Frühling 2022 verabschiedet werden soll.

Weiterlesen …

Mittwoch, 9.3.2022

Forum «Landschaft bewegt die Schweiz»

Das Forum richtet sich an ein breites Publikum aus den Bereichen Bewegung, Sport, Gesundheit, Landschaft und Planung. Im Zentrum steht die Frage, wie wir fachbereichsübergreifend eine qualitätsvolle Landschaft gestalten, die gleichzeitig für sportliche Aktivitäten und Bewegung dienlich und attraktiv ist.

Weiterlesen …

Dienstag, 12.4.2022

22nd Swiss Global Change Day

Der «Swiss Global Change Day» bietet mit seinem breiten Themenspektrum einen Blick über den Tellerrand der Forschung zu Klima und globalem Wandel.

Weiterlesen …

6.9.2022 - 7.9.2022

AlpWeek Brig

Alps in transition. The AlpWeek is an international event co-organised by the leading Alpine organisations committed to mountain protection and sustainable development.

Weiterlesen …

8.9.2022 - 9.9.2022

3. Schweizer Landschaftskongress

Wir gestalten tagtäglich Landschaft und prägen deren Wahrnehmung – in der Stadt, auf dem Land und in den Bergen, im Büro und im Feld.

Weiterlesen …

BergAnlässe

Freitag, 4.2.2022

SWIFCOB 22 «30×30» : Die neuen Biodiversitätsziele und ihre Bedeutung für die Schweiz

n der Schweiz schreitet die Planung der Ökologischen Infrastruktur voran, und als Gegenvorschlag zur Biodiversitätsinitiative soll das Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG) revidiert werden. Gleichzeitig verhandeln die Vertragsparteien des Übereinkommens über die biologische Vielfalt den neuen globalen Rahmen für die Biodiversität 2020 bis 2030, der im Frühling 2022 verabschiedet werden soll. Die Tagung SWIFCOB 22 ist diesen Zielen und deren Bedeutung für die Schweiz gewidmet.

Eines der geforderten Ziele lautet "30x30": Mindestens 30% der Landes- und Meeresfläche der Erde sollen bis 2030 geschützt sein bzw. prioritär der Biodiversitätsförderung dienen. Was bedeutet dieses Ziel für die Schweiz? Wie kommen wir über Sektorgrenzen hinweg zu den für die Biodiversität nötigen Flächen in geeigneter Qualität? Welches sind die Herausforderungen bei der Umsetzung? Was ist mit den restlichen 70% der Landesfläche – und wo gibt es Synergien oder Zielkonflikte mit anderen Nachhaltigkeitszielen? Diese Fragen stehen im Zentrum der Tagung SWIFCOB 22 vom 4. Februar 2022, die das Forum Biodiversität Schweiz der SCNAT organisiert. Wir wollen aber auch das 30x30-Ziel diskutieren und analysieren, weshalb Biodiversitätsziele bisher verfehlt wurden.

Die Tagung richtet sich an Forschende, Fachleute in Behörden, Umweltbüros und Verbänden und an weitere Interessierte. Tagungssprachen sind Deutsch und Französisch, die Präsentationen werden in beiden Sprachen zur Verfügung stehen. Die Tagung wird von den Bundesämtern BAFU und BLW finanziell unterstützt und voraussichtlich als Hybrid-Anlass durchgeführt.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://biodiversitaet.scnat.ch

Mittwoch, 9.3.2022

Forum «Landschaft bewegt die Schweiz»

Bewegung und Sport in Natur und Landschaft haben in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Sportliche und bewegungsfördernde Aktivitäten finden immer mehr draussen statt. Die Schönheit der Landschaft trägt zur Erholung bei. Gleichzeitig wächst aufgrund der hohen Besucherzahlen die Belastung von Natur und Landschaft. Deshalb strebt der Bund in seinen Strategien an, hohe Natur- und Landschaftsqualitäten zu fördern und die Zusammenarbeit der Akteure in den Bereichen Bewegungs- und Sportförderung sowie Natur und Landschaft zu stärken.

Um diese Ziele zu erreichen, braucht es einen aktiveren Austausch zwischen den unterschiedlichen Fachkreisen. Das Forum richtet sich an ein breites Publikum aus den Bereichen Bewegung, Sport, Gesundheit, Landschaft und Planung. Im Zentrum steht die Frage, wie wir fachbereichsübergreifend eine qualitätsvolle Landschaft gestalten, die gleichzeitig für sportliche Aktivitäten und Bewegung dienlich und attraktiv ist.

Organisiert durch die Bundeskoordination Sport-Raum-Umwelt | BAFU, BASPO, ARE, BAG | 9. März 2022 | Aula, BASPO, Magglingen | 9.30-16.30 Uhr

Weitere Informtionen und Detailprogramm: bafu.admin.ch

Dienstag, 12.4.2022

22nd Swiss Global Change Day

Der «Swiss Global Change Day» bietet mit seinem breiten Themenspektrum einen Blick über den Tellerrand der Forschung zu Klima und globalem Wandel. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Sechsten Sachstandsbericht des IPCC. Nachwuchsforschende können zudem ihre Forschungsresultate in einer Posterausstellung präsentieren und diskutieren. Die besten Poster werden mit einem Preis im Wert von 1000 Franken honoriert.

#SGCD22

Veranstaltungsort: Freies Gymnasium, Beaulieustrasse 55, 3012 Bern

Weitere Informationen: proclim.scnat.ch

6.9.2022 - 7.9.2022

AlpWeek Brig

The AlpWeek is an international event co-organised by the leading Alpine organisations committed to mountain protection and sustainable development. The 2022 edition will take place in in the Alpine town of Brig-Glis in Switzerland, at the foot of the beautiful Simplon Pass. The two-day AlpWeek will lead to the Alpine Conference on 8 September also in Brig-Glis, thus bringing together citizens and stakeholders to discuss the manifold aspects of transition in the Alps.

Alps in transition

Rethinking Alpine lifestyles for an ecologically, socially and economically sustainable transition

The ecological transition is already happening in the Alps – and we are in the middle of it. In order to face the unprecedented environmental and sustainability challenges ahead, we need to change our lifestyles and rethink our energy consumption, our production methods, our food supply… Beyond the energy, economic and agri-food transitions, many other sectors are experiencing transition of their own, such as tourism, mobility or spatial planning.

We want to explore these topics – and many more – during the AlpWeek 2022 in Brig-Glis. There is no single solution but rather many different approaches to the ecological transition in the Alps. Quality of life, carbon-fiendly living, and citizen participation will be at the core of the solutions we will develop during the AlpWeek. 

Be part of the discussion! 
Whether you are a young person, a member of a non-profit organisation, a researcher, a civil servant, a politician, or an Alpine inhabitant, we invite you to join the AlpWeek and share your ideas to shape the transition in the Alps. Inspiring keynotes, interactive workshops, cultural happenings, local excursions as well as a youth conference are in the making. Inspiring keynotes, interactive workshops, cultural happenings, local excursions as well as a youth conference are in the making.

More information and a detailed programme will be available in the course of 2022.

More information: www.alpweek.org 


8.9.2022 - 9.9.2022

3. Schweizer Landschaftskongress

Hin zu einer neuen Landschaftskultur

Arealentwicklung im ehemaligen Industriegebiet. Bauen und Gestalten von Siedlungen, Infrastrukturen und Freiräumen. Planen und Bewirtschaften des Agrarlandes. Filmen und Werben mit Landschaftsbildern. Wir gestalten tagtäglich Landschaft und prägen deren Wahrnehmung – in der Stadt, auf dem Land und in den Bergen, im Büro und im Feld. Angesichts des anhaltenden Drucks auf die Landschaftsqualität und neuer Herausforderungen wie der Biodiversitäts- und Klimakrise sind spürbare Veränderungen im Denken und Handeln für eine nachhaltige Landschaftskultur nötig.

Der 3. Schweizer Landschaftskongress am 8.-9. September 2022 diskutiert diese Herausforderungen für die Landschaft in der Schweiz. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter aus Praxis und Politik, Forschung und Lehre, sich am Dialog zu beteiligen und Lösungen zu entwickeln. 
 
Weitere Informationen: https://landschaftskongress.ch 

Vergangene BergAnlässe

Sonntag, 6.11.2011, 18:00

BergBuchBrig 2011

Multimediafestival vom 2. bis 6. November im Zeughaus Kultur in Brig-Glis.

Zum sechsten Mal geht in der Alpenstadt Brig das "internationale Multimedia-Festival zu Natur, Kultur, Freizeit und Abenteuer in den Bergen" über die Bühne, und zwar im Zeughaus Kultur an der Gliserallee.

Schlusspunkt: Wanderbuch Surselva im Rotpunkt-Verlag. Präsentation durch Robert Kruker und Reto Solèr, Sonntag, 6. November 2011, 18 Uhr.

Weitere Informationen...

Event-Homepage

Download für Programm

Mittwoch, 9.11.2011

Fachtagung «Bezahlbarer, ökologischer Wohnraum für Bergregionen»

Was können der gemeinnützige Wohnungsbau, Wohnzonen für Einheimische oder

Verdichtungen dazu beitragen? Mittwoch, 9. November 2011, Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW, Chur.

Organisation durch Reto Solèr und Matthias Gallati, Verein «Top of the Alps».

 

Anmeldung bis zum 30. Oktober 2011 unter www.htwchur.ch/events

Download für Programm

Samstag, 11.8.2012

Feuer in den Alpen

Mahnfeuer gegen zuviel Alpentransitverkehr auf  der Strasse.

www.feuerindenalpen.com

18.8.2012 - 4.10.2012

Alpine Power

Möchten Sie gerne die Schweizer Alpen besser kennen lernen?
Sind Sie neugierig, wer jeweils Ihr Gegenüber hinter einer Telefonnummer und einer wohlbekannten Stimme ist?
Erfahren Sie gerne Details zu spannenden Projekten und lernen initiative Leute kennen? 

Begleiten Sie uns auf einer Weitwanderung im Herbst 2012.
Die ALPINE POWER-Tour  führt vom 18. August - 05. Oktober 2012 durch die Schweiz von Mäls/FL nach Bagni del Masin/I. Besuchen Sie mit uns UNESCO-Gebiete, gepflegte Kulturlandschaften, Naturpärke oder wildromantische Alpentäler. Geniessen Sie unvergessliche Momente, lauschen Sie spannenden Geschichten und diskutieren Sie mit über Leben und Zukunft in den Alpen.

Weitere Informationen finden Sie hier>>

Neuigkeiten, Fotos und Videos sind auf Facebook>>

Alpine Power wird organisiert von CIPRA Schweiz>>

Mittwoch, 5.9.2012

Beginn der Alpenwoche 2012

Wie können die Alpen erneuert werden? Welches sind die erneuerbaren Ressourcen, auf die die Alpen ihre Zukunft bauen können? Wie kann eine nachhaltige Zukunft auf dem Wissen und den Erfahrungen der Vergangenheit aufbauen? Worin besteht heute die Rolle der nächsten Generation? Diese und weitere Fragen werden anlässlich der dritten Alpenwoche diskutiert, welche vom 5.-8. September 2012 im Poschiavo-Tal in der Schweiz stattfinden wird. Die Organisatoren laden Institutionen, Organisationen, Netzwerke und Initiativen dazu ein, mit thematischen Aktivitäten, Kulturveranstaltungen und Marktständen aktiv zur Alpenwoche beizutragen.

Homepage Alpenwoche

Ideen-Aufruf und Programm als PDF.

7.11.2012 - 11.11.2012

BergBuchBrig

Herzstück der fünftägigen Veranstaltung BergBuchBrig ist die internationale Buchausstellung "Montagnalibri" mit  über 1000 Neuerscheinungen aus 30 Ländern rund um das Thema Berge. Hinzu kommt ein rund 50stündiges Programm mit Lesungen, Vorträgen, Filmvorführungen, Thater, Bildprojektionen, Live-Musik und vieles mehr im Zeughaus Kultur in Brig.

Weitere Informationen unter www.bergbuchbrig.ch

Donnerstag, 2.5.2013

Ir novas vias - Val Lumnezia

Energieapero in Vella veranstaltet durch die Pro Val Lumnezia im Rahmen von Allianz in den Alpen.

Flyer Energieapero

10.6.2013 - 12.6.2013

Sanfte Mobilität in alpinen Destinationen

Exkursion zu Best practise - Referenzbeispielen

9.8.2013 - 11.8.2013

Alpine Power - Feuer in den Alpen

Aktionstag "Feuer in den Alpen" und Alpine Power

Freitag, 9. August 2013 gemeinsame Anreise und Projektbesichtigung mit lokaler Organisation, Kulturanlass oder Podiumsdikskussion

Samstag, 10. August 2013 begleitete thematische Wanderung (Alpine Power) und Höhenfeuer mit Ansprachen

www.feuerindenalpen.com

www.cipra.ch

10.10.2013 - 12.10.2013

CIPRA Jahresfachtagung

CIPRA-Jahresfachtagung in Bozen, Südtirol

www.cipra.org