BergAktuell

Kampagne «Aufs Wasser mit Rücksicht»

Die Kampagne «Aufs Wasser mit Rücksicht» informiert über die ökologischen und störungsbiologischen Zusammenhänge und Wechselwirkungen von Natursport und Lebensraumansprüchen von Wildtieren.

Weiterlesen …

BergAgenda

Donnerstag, 11.8.2022

Gedankengang - Ob dem Wald

Begleiten Sie Robert Kruker (Ethnograf) und Reto Solèr (Fachmann für Nachhaltige Entwicklung für Berggebiete) auf einem Spaziergang. Sie erfahren viel Wissenswertes über die Surselva, aus dem Wanderbuch Surselva, Täler und Übergänge am Vorderrhein.

Weiterlesen …

Dienstag, 23.8.2022

Naturkongress 2022

Die 15. Ausgabe des Naturkongresses von eco.ch widmet sich dem Flächen- und Qualitätsverlust Schweizer Lebensräume. Schwerpunkte sind das Tauziehen um verschiedene Flächenansprüche, aber auch mögliche Synergien, die sich zwischen Naturschutz, Wirtschaft und Gesellschaft eröffnen.

Weiterlesen …

6.9.2022 - 7.9.2022

AlpWeek Brig

Alps in transition. The AlpWeek is an international event co-organised by the leading Alpine organisations committed to mountain protection and sustainable development.

Weiterlesen …

8.9.2022 - 9.9.2022

3. Schweizer Landschaftskongress

Wir gestalten tagtäglich Landschaft und prägen deren Wahrnehmung – in der Stadt, auf dem Land und in den Bergen, im Büro und im Feld.

Weiterlesen …

11.9.2022 - 17.9.2022

Summer School 2022

«Visions from the Alps — Ideas for a Sustainable Future»

Weiterlesen …

Mittwoch, 16.11.2022

Fachtagung Wildnis

Viele Tier-, Pflanzen- und Pilzarten benötigen für ihr Überleben Naturräume, wo sich der Mensch zurückhält und nicht in die Entwicklung eingreift.

Weiterlesen …

BergAnlässe

Donnerstag, 11.8.2022

Gedankengang - Ob dem Wald

UNTERWEGS IM GESPRÄCH

Die Surselva, deutsch «ob dem Wald», erstreckt sich von der Ruinaulta (Rheinschlucht) im Osten bis zum Oberalppass im Westen. Beidseits des Haupttals bieten Höhenwege grossartige Ausblicke auf die Flanken, Taleinschnitte und Gipfel. Geplant ist ein Streifzug mit Gesprächen über Natur, Kulturlandschaft und Geschichte der Gruob und der Surselva. Es begleiten Sie die beiden Autoren des thematischen Wanderbuchs Surselva, Täler und Übergänge am Vorderrhein, dessen dritte, aktualisierte Auflage gerade im Rotpunkt-Verlag erschienen ist.


Begleiten Sie Robert Kruker (Ethnograf) und Reto Solèr (Fachmann für Nachhaltige Entwicklung für Berggebiete) auf einem Spaziergang und hören Sie über Kopfhörer mit.

Datum Donnerstag, 11. August
Uhrzeit 17:00 Uhr
Treffpunkt Museum Regiunal Surselva

Anmeldung und Informationen: ilanzersommer.ch/veranstaltung/ob-dem-wald/

Dienstag, 23.8.2022

Naturkongress 2022

Die vereinten Nationen haben die Jahre bis 2030 zum «Jahrzehnt der Wiederherstellung der Ökosysteme» erklärt. Die Zeit drängt, der Verlust von Lebensräumen und die Verschlechterung der Lebensraumqualität führen zu einem besorgniserregenden Zustand der Biodiversität.

Die 15. Ausgabe des Naturkongresses von eco.ch widmet sich dem Flächen- und Qualitätsverlust Schweizer Lebensräume. Schwerpunkte sind das Tauziehen um verschiedene Flächenansprüche, aber auch mögliche Synergien, die sich zwischen Naturschutz, Wirtschaft und Gesellschaft eröffnen. Der Kongress findet in Französisch und Deutsch statt. 

Die Erhaltung und Förderung von Biodiversität und Landschaftsqualität erfordern Engagement und Zusammenarbeit von Akteuren und Akteurinnen aus verschiedenen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Bereichen. Der Naturkongress bietet deshalb die Möglichkeit, sich zu vernetzen und durch den Austausch bestehende und neue Projekte gemeinsam voranzutreiben. 

Datum: 23. August in der

Ort: Eventfabrik in Bern

Alle Neuigkeiten und Informationen: Website FacebookLinkedInTwitter.

Call for Participation

Auch dieses Jahr sind wieder Organisationen gesucht, die einen Beitrag ans Programm in Form einer Deep-Dive-Session leisten möchten. Sind auch Sie daran interessiert? Teilnahme bis zum 25. März 2022

Weitere Informationen: eco.ch/naturkongress-2022-call-for-participation

6.9.2022 - 7.9.2022

AlpWeek Brig

The AlpWeek is an international event co-organised by the leading Alpine organisations committed to mountain protection and sustainable development. The 2022 edition will take place in in the Alpine town of Brig-Glis in Switzerland, at the foot of the beautiful Simplon Pass. The two-day AlpWeek will lead to the Alpine Conference on 8 September also in Brig-Glis, thus bringing together citizens and stakeholders to discuss the manifold aspects of transition in the Alps.

Alps in transition

Rethinking Alpine lifestyles for an ecologically, socially and economically sustainable transition

The ecological transition is already happening in the Alps – and we are in the middle of it. In order to face the unprecedented environmental and sustainability challenges ahead, we need to change our lifestyles and rethink our energy consumption, our production methods, our food supply… Beyond the energy, economic and agri-food transitions, many other sectors are experiencing transition of their own, such as tourism, mobility or spatial planning.

We want to explore these topics – and many more – during the AlpWeek 2022 in Brig-Glis. There is no single solution but rather many different approaches to the ecological transition in the Alps. Quality of life, carbon-fiendly living, and citizen participation will be at the core of the solutions we will develop during the AlpWeek. 

Be part of the discussion! 
Whether you are a young person, a member of a non-profit organisation, a researcher, a civil servant, a politician, or an Alpine inhabitant, we invite you to join the AlpWeek and share your ideas to shape the transition in the Alps. Inspiring keynotes, interactive workshops, cultural happenings, local excursions as well as a youth conference are in the making. Inspiring keynotes, interactive workshops, cultural happenings, local excursions as well as a youth conference are in the making.

More information and a detailed programme will be available in the course of 2022.

More information: www.alpweek.org 


8.9.2022 - 9.9.2022

3. Schweizer Landschaftskongress

Hin zu einer neuen Landschaftskultur

Arealentwicklung im ehemaligen Industriegebiet. Bauen und Gestalten von Siedlungen, Infrastrukturen und Freiräumen. Planen und Bewirtschaften des Agrarlandes. Filmen und Werben mit Landschaftsbildern. Wir gestalten tagtäglich Landschaft und prägen deren Wahrnehmung – in der Stadt, auf dem Land und in den Bergen, im Büro und im Feld. Angesichts des anhaltenden Drucks auf die Landschaftsqualität und neuer Herausforderungen wie der Biodiversitäts- und Klimakrise sind spürbare Veränderungen im Denken und Handeln für eine nachhaltige Landschaftskultur nötig.

Der 3. Schweizer Landschaftskongress am 8.-9. September 2022 diskutiert diese Herausforderungen für die Landschaft in der Schweiz. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter aus Praxis und Politik, Forschung und Lehre, sich am Dialog zu beteiligen und Lösungen zu entwickeln. 
 
Weitere Informationen: https://landschaftskongress.ch 

11.9.2022 - 17.9.2022

Summer School 2022

«Visions from the Alps 

— Ideas for a Sustainable Future»

We have reached a historic tipping point. In times of growing crises, from economic to climate, from migration to pandemic, and now to a war, these events are profoundly changing the way we perceive and experience the world today. Even if many aspects seem too complex, these uncertainties have triggered a significant change in younger generations. Despite emotional stress and information flood, they actively strive for a positive transformation and get politically engaged. Through the power of social media, many are transcending boundaries, forming intergenerational resistance, developing collective strength, and reimagining life.

To drive this force and ensure a sustainable development of our society, our environment and the world we live in today, we urgently need community weavers dedicated to building the commons, drawing on systemic knowledge, transdisciplinary and transformative skills. However, to actively contribute to this development and to act in transdisciplinary collaborations it requires openness, curiosity, constructive dialogue, and both adaptive and integrative knowledge and practice. How can we combine these forces, act collectively and positively transform future conditions? How can we make others aware of fragile realities and reimagine consciousness? The art of conceiving the world poetically and with the senses is a skill. It eludes logic and yet complements it. Transdisciplinarity in this context is a space of encounter, a collective form of learning and engagement. It is both a moment of shared experience and a form of representation and realisation of community.

Highlight:
The Summer School takes place at the same time as the Art Safiental 2022 «Learning from the Earth», from July 2 to September 23, 2022.

Language:
The workshop will be conducted in English and German. An understanding in both languages is necessary.

Transdisciplinary collaborations
From September 11 to 17, 2022
In Tenna, Safiental, Berghotel Alpenblick

More Information: zhdk.ch

Application deadline: 1.6.2022
Application deadline extended until: 13.6.2022

Mittwoch, 16.11.2022

Fachtagung Wildnis

Ohne Wildnis leidet die Artenvielfalt, Ökosysteme und Lebensgemeinschaften verschwinden. Die Folgen sind nicht alle absehbar, denn die natürliche Dynamik wilder Gebiete birgt noch viele Geheimnisse. Doch Wildnis fasziniert nicht nur die Wissenschaft. Sie ist auch ein wichtiger Ort der Inspiration und Erholung.  

An der Fachtagung Wildnis setzen wir uns mit der Frage auseinander, wie wir die verbleibenden grossen, naturnahen Wildnisgebiete der Schweiz erhalten und besser schützen können. Andererseits diskutieren wir, wie wir kleinere «wilde Ecken» mit freier Naturentwicklung in der Nähe der Siedlungsräume fördern können. Pro Natura freut sich, Sie am 16. November 2022 in Biel begrüssen zu dürfen. 

Moderation: Stella Jegher, Pro Natura  
Simultanübersetzung D/F 

Mittwoch, 16. November 2022, Farelhaus Biel 

Weitere Informationen: pronatura.ch

Vergangene BergAnlässe

Sonntag, 6.11.2011, 18:00

BergBuchBrig 2011

Multimediafestival vom 2. bis 6. November im Zeughaus Kultur in Brig-Glis.

Zum sechsten Mal geht in der Alpenstadt Brig das "internationale Multimedia-Festival zu Natur, Kultur, Freizeit und Abenteuer in den Bergen" über die Bühne, und zwar im Zeughaus Kultur an der Gliserallee.

Schlusspunkt: Wanderbuch Surselva im Rotpunkt-Verlag. Präsentation durch Robert Kruker und Reto Solèr, Sonntag, 6. November 2011, 18 Uhr.

Weitere Informationen...

Event-Homepage

Download für Programm

Mittwoch, 9.11.2011

Fachtagung «Bezahlbarer, ökologischer Wohnraum für Bergregionen»

Was können der gemeinnützige Wohnungsbau, Wohnzonen für Einheimische oder

Verdichtungen dazu beitragen? Mittwoch, 9. November 2011, Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW, Chur.

Organisation durch Reto Solèr und Matthias Gallati, Verein «Top of the Alps».

 

Anmeldung bis zum 30. Oktober 2011 unter www.htwchur.ch/events

Download für Programm

Samstag, 11.8.2012

Feuer in den Alpen

Mahnfeuer gegen zuviel Alpentransitverkehr auf  der Strasse.

www.feuerindenalpen.com

18.8.2012 - 4.10.2012

Alpine Power

Möchten Sie gerne die Schweizer Alpen besser kennen lernen?
Sind Sie neugierig, wer jeweils Ihr Gegenüber hinter einer Telefonnummer und einer wohlbekannten Stimme ist?
Erfahren Sie gerne Details zu spannenden Projekten und lernen initiative Leute kennen? 

Begleiten Sie uns auf einer Weitwanderung im Herbst 2012.
Die ALPINE POWER-Tour  führt vom 18. August - 05. Oktober 2012 durch die Schweiz von Mäls/FL nach Bagni del Masin/I. Besuchen Sie mit uns UNESCO-Gebiete, gepflegte Kulturlandschaften, Naturpärke oder wildromantische Alpentäler. Geniessen Sie unvergessliche Momente, lauschen Sie spannenden Geschichten und diskutieren Sie mit über Leben und Zukunft in den Alpen.

Weitere Informationen finden Sie hier>>

Neuigkeiten, Fotos und Videos sind auf Facebook>>

Alpine Power wird organisiert von CIPRA Schweiz>>

Mittwoch, 5.9.2012

Beginn der Alpenwoche 2012

Wie können die Alpen erneuert werden? Welches sind die erneuerbaren Ressourcen, auf die die Alpen ihre Zukunft bauen können? Wie kann eine nachhaltige Zukunft auf dem Wissen und den Erfahrungen der Vergangenheit aufbauen? Worin besteht heute die Rolle der nächsten Generation? Diese und weitere Fragen werden anlässlich der dritten Alpenwoche diskutiert, welche vom 5.-8. September 2012 im Poschiavo-Tal in der Schweiz stattfinden wird. Die Organisatoren laden Institutionen, Organisationen, Netzwerke und Initiativen dazu ein, mit thematischen Aktivitäten, Kulturveranstaltungen und Marktständen aktiv zur Alpenwoche beizutragen.

Homepage Alpenwoche

Ideen-Aufruf und Programm als PDF.

7.11.2012 - 11.11.2012

BergBuchBrig

Herzstück der fünftägigen Veranstaltung BergBuchBrig ist die internationale Buchausstellung "Montagnalibri" mit  über 1000 Neuerscheinungen aus 30 Ländern rund um das Thema Berge. Hinzu kommt ein rund 50stündiges Programm mit Lesungen, Vorträgen, Filmvorführungen, Thater, Bildprojektionen, Live-Musik und vieles mehr im Zeughaus Kultur in Brig.

Weitere Informationen unter www.bergbuchbrig.ch

Donnerstag, 2.5.2013

Ir novas vias - Val Lumnezia

Energieapero in Vella veranstaltet durch die Pro Val Lumnezia im Rahmen von Allianz in den Alpen.

Flyer Energieapero

10.6.2013 - 12.6.2013

Sanfte Mobilität in alpinen Destinationen

Exkursion zu Best practise - Referenzbeispielen

9.8.2013 - 11.8.2013

Alpine Power - Feuer in den Alpen

Aktionstag "Feuer in den Alpen" und Alpine Power

Freitag, 9. August 2013 gemeinsame Anreise und Projektbesichtigung mit lokaler Organisation, Kulturanlass oder Podiumsdikskussion

Samstag, 10. August 2013 begleitete thematische Wanderung (Alpine Power) und Höhenfeuer mit Ansprachen

www.feuerindenalpen.com

www.cipra.ch

10.10.2013 - 12.10.2013

CIPRA Jahresfachtagung

CIPRA-Jahresfachtagung in Bozen, Südtirol

www.cipra.org