BergAgenda

18.2.2020 - 19.2.2020

Wasserressourcen und alpine Flüsse: Anpassung an die Herausforderungen des Klimawandels

Organisiert im Rahmen des Französischen Vorsitzes der Alpenkonvention behandelt die Konferenz aktuelle Themen zur Anpassung an den Klimawandel.

Weiterlesen …

23.2.2020 - 28.2.2020

World Biodiversity Forum

First of its kind, the World Bio­di­ver­si­ty Fo­rum will bring to­geth­er lead­ing re­searchers, ear­ly ca­reer re­searchers, prac­ti­tion­ers, rep­re­sen­ta­tives from dif­fer­ent sec­tors, de­ci­sion-mak­ers and so­ci­etal ac­tors to have a con­ver­sa­tion on the kind of fu­ture we want (and/or do not want) for bio­di­ver­si­ty.

Weiterlesen …

Freitag, 20.3.2020

Rapperswilertag

Brennnessel oder Wasabi? Bedroht die aktuelle Biodiversitätskrise die gestalterische Freiheit? Oder führen uns Pflanzen auf neue Wege zu brennend-scharfen Ideen und zur Kreation ungewohnter Erlebnisse?

Weiterlesen …

Dienstag, 5.5.2020

33. Forum Nachhaltige Entwicklung

Die Tagung des Forums Nachhaltige Entwicklung bietet Orientierung zu aktuellen Entwicklungen im In- und Ausland, Impulse für neue Projekte und ein Netzwerk für den schweizweiten Austausch bewährter Methoden. Die jährliche Veranstaltung besteht aus Impulsreferaten, Podiumsdiskussionen, Reflexionen und Co-Creation Labs.

Weiterlesen …

19.10.2020 - 20.10.2020

Landschaftskongress 2020

Landschaft ist überall und stösst trotzdem überall an Grenzen. Dialog über Grenzen hinweg – beim Thema des 2. Schweizer Landschaftskongresses am 19./20. Oktober 2020 in Lausanne geht es genau darum.

Weiterlesen …

Tagung SWIFCOB 20 «In Biodiversität investieren»

17.1.2020 (08:30 - 17:00)

Freitag 17. Januar 2020, 8.30-17h, Bern. Anmeldung ab sofort möglich: biodiversity.ch/swifcob20

Grüne Anlagen und ökologische Investitionen werden zurzeit in der Politik und in den Medien intensiv diskutiert. Finanzierungs- und Investitionsentscheide spielen laut dem Weltbiodiversitätsrat IPBES für die Entwicklung der Biodiversität eine Schlüsselrolle. Als wichtige Treiber sind sie zugleich starke Hebel für Problemlösungen.

Doch wie funktioniert das Finanzsystem, und wie wirkt es sich auf Biodiversität, Natur und Landschaft aus? Welche Rolle spielt der Staatshaushalt mit seiner Abgabenerhebung und seinen Ausgaben, welche Anreize setzt er? Und wie können Finanz- und Staatssektor Biodiversitätsrisiken und -opportunitäten wahrnehmen? Diesen aktuellen Fragen ist die Tagung SWIFCOB 20 «In Biodiversität investieren» gewidmet, die das Forum Biodiversität Schweiz der SCNAT am 17. Januar 2020 in Bern organisiert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Blick hinter die Kulissen der Finanzwelt und des Staatshaushalts und diskutieren Ansatzpunkte, dank derer Biodiversität so in den Finanzströmen berücksichtigt werden kann, dass dies der Natur zugutekommt. Unter den Referierenden sind unter anderem Marc Chesney vom Department of Banking and Finance der Universität Zürich, Karin Ingold vom Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern, Sabine Döbeli von Swiss Sustainable Finance, Hugo Bluet & Ciprian Ionescu vom WWF Frankreich sowie Nationalrat Beat Jans (SP/BS).

Die Tagung richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Vertreter und Vertreterinnen der Finanz- und Versicherungsbranche, Fachleute aus Verwaltung, Büros und NGOs sowie interessierte Politikerinnen und Politiker. Tagungssprachen sind Französisch und Deutsch; es findet keine Simultanübersetzung statt. Die SWIFCOB 20 wird durch die Bundesämter für Umwelt BAFU und für Landwirtschaft BLW unterstützt.

Bitte melden Sie sich jetzt mit dem Anmeldeformular auf biodiversity.ch/swifcob20 an. Sie haben dort zudem die Möglichkeit, ein thematisch passendes Poster vorzuschlagen, welches Sie an der Tagung präsentieren möchten. 

Zurück